Logo der französischen EU-Ratspräsidentschaft - ue2008.fr

Get Adobe Flash player

Der Europäischer Rechnungshof

Der Europäische Rechnungshof (Luxemburg), Cour des Comptes européenne Der Europäische Rechnungshof (Luxemburg) Cour des Comptes européenne

Der 1975 eingerichtete und in Luxemburg ansässige Rechnungshof hat als Institution der Europäischen Union die gemeinschaftlichen Finanzen zu kontrollieren. In seiner Eigenschaft als externe Rechnungsprüfungsstelle der Europäischen Union trägt er zu einem effizienteren Finanzmanagement der Union bei und wahrt in voller Unabhängigkeit die finanziellen Interessen der europäischen Bürger. Der Rechnungshof setzt sich aus einem Staatsangehörigen je Mitgliedstaat der Europäischen Union zusammen.
Der Rechnungshof führt Audits durch, in deren Rahmen er die Einnahmen und die Ausgaben der Europäischen Union bewertet. Er prüft, ob die Finanzvorgänge richtig verbucht und präsentiert, rechts- und ordnungsgemäß ausgeführt und nach den Grundsätzen von Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Wirksamkeit verwaltet wurden. Die Ergebnisse seiner Kontrolltätigkeit stellt der Rechnungshof in öffentlichen Berichten zusammen. Ferner gibt er Stellungnahmen zu Fragen des Finanzmanagements ab.
Der Rechnungshof sorgt für Transparenz und unterstützt das Europäische Parlament und den Rat der Europäischen Union bei der Überwachung der Ausführung des EU-Haushalts.

  • Aktualisiert am: 25.06.2008
  • Textformat vergrössern
  • Texformat verkleinern
  • Drucken
  • PDF-Seite runterladen
  • Diese Seite empfehlen
PFUE-TVPFUE-TV

Gipfeltreffen der Ratspräsidentschaft

Die Ratspräsidentschaft
in den Sprachen der EU